Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet. Mehr dazu unter Impressum.
Retten.
Löschen.
Bergen.
Schützen.

.

Programm Kuppelcup 2021

Samstag 19. Juni 2021

  • 07:45 Uhr Treffpunkt bei der Mautstelle Ferleiten zur gemeinsamen Auffahrt
  • 10:00 -12:00 Uhr Start zur Vorrunde für den „2. Großglockner Kuppelcup“
  • anschließend Finale des „2. Großglockner Kuppelcup“
  • 15:45 Uhr Aufstellung zum gemeinsamen Aufmarsch und Festakt mit allen Teilnehmern (Oldtimer, Weltrekord, Kuppelcup) und offizielle Übergabe des Weltrekordes
  • 19:30 Uhr Preisverleihung und Siegerehrung des Kuppelcup
  • 20:00 Uhr Feuerwehr WM Ball mit bester Live Musik in der Stiegl Halle Bruck

Anmeldung hier......

 

Kuppelcup

Bewerbsbestimmungen

  • Der Bewerbplatz ist auf einer Seehöhe von 2.571m.
  • Es können max. 16 Gruppen angemeldet werden.
  • Es gibt nur eine gemeinsame Wertungsklasse.
  • Die Teilnehmer haben bei der ersten Anmeldung die Feuerwehrpässe vorzulegen.
  • Der Bewerb findet auf bundeseinheitlich markierten Teppichen statt und sind 4,5m breit und ca. 10m lang
  • Die Zeitnehmung erfolgt elektronisch und wird vom Hauptbewerter durch Drücken des Tasters gestartet bzw. vom WtrF durch Drücken des Tasters nach “Angesaugt” gestoppt.
    Im Fehlerfall wird die manuelle Zeitnehmung vom Bewerterteam verwendet.
  • Der Angriffsbefehl erfolgt vom Tonband.
  • Der Bewerb wird nach den Richtlinien des ÖBFV Heft Nr. 11 / Ausgabe 2002 ausgetragen
  • Es ist eine Bewerbsbahn vorhanden.
  • Nach Fertigstellung ist die vorgesehene Endaufstellung einzunehmen.
  • Der GRKDT bespricht mit dem Hauptbewerter das Ergebnis.
  • Stiefel sind zur Schonung des Kunstrasens nicht gestattet. Gelaufen wird mit halbhohem dunklem festem knöchelumschließendem Schuhwerk.
  • Angetreten wird in Dienstbekleidung mit Helm und taktischen Zeichen. Alle Teilnehmer müssen Feuerwehrgurte verwenden.
  • Eine Gruppe besteht aus sechs Bewerbern: GRKDT, Ma, WTrF, WTrM, STrF und STrM.
  • Video- oder Fotobeweise werden nicht akzeptiert. Es gilt die Entscheidung des Bewerters.
  • In der Vorrunde hat jede Teilnehmergruppe zwei Durchgänge, wobei die bessere Zeit in die Wertung kommt.
  • Die besten acht Mannschaften steigen in die KO-Phase auf, wo dann der 1-8, 2-7, 3-6, 4-5 antritt.
  • Die Mannschaft, die in der Vorrunde die bessere Zeit erzielt hat, darf sich in der KO- Phase die Bewerbsbahn aussuchen.
  • Die besten vier starten im Finale, wo wieder 1-4 und 2-3 Zeit antritt.
  • Die beiden Verlierer bestreiten das kleine Finale.
  • Die beiden Sieger bestreiten das große Finale.

Die Anmeldegebühr von 30 EUR ist bei der Anmeldung bar zu begleichen.